Social Media Guideline – Standard zum Schutz von Know-How und IP

Social Media Guideline – Standard zum Schutz von Know-How und IP

20.05.21

Richtlinien, klar strukturierte Regeln und verständliche Vorgaben für Arbeitnehmer:innen sind essentielle Bausteine dynamischer und agiler Unternehmen und aus dem modernen Arbeitsalltag in einer digitalisierten Welt nicht mehr wegzudenken. In vielen Fällen können transparente Verhaltensrichtlinien präventiv wirken und etwa das Risiko von Know-How Verlust durch Leaks oder Unachtsamkeit verhindern. Auch im Rahmen von Corporate Responsibility und Unternehmens Compliance, können Richtlinien den Ihren Alltag un den Ihrer Arbeitnehmer:innen erleichtern.

Social Media Guideline

Social Media Guidelines regeln den unternehmensinternen Umgang mit sozialen Netzwerken, wie Instagram, Facebook, TikTok, LinkedIn usw. Vereinfacht gesagt, stellt die Richtlinie Regeln auf wie Sie sich als Unternehmen in den sozialen Medien präsentieren wollen und definiert verbindliche Verhaltensanweisungen, an denen sich Ihre Arbeitnehmer:innen orientieren können. Zwar haben Unternehmen als Markeninhaber, Innovationseigner, Verwerter von Urheberrechten ohnehin die Hoheit über Ihr Geistiges Eigentum und Know-How, allerdings wird dies auf Grund von Vermischung von privatem und der beruflichen Sphäre nicht selten übersehen. Daraus können nichten selten negative Folgen wirtschaftlicher und reputativer Natur für Ihr Unternehmen entstehen:

  • Arbeitnehmer A veröffentlicht eine geheime Innovation und gefährdert dadurch die Anmeldung eines Patents;
  • Arbeitnehmerin B kommentiert regelmäßig Instagram Posts Ihres Unternehmens, wobei Sie sich sehr positiv äußert, ohne ihre Anstellung offenzulegen, dies wird Ihnen als Täuschung des Marktes ausgelegt;
  • Arbeitnehmer C postet regelmäßig über neue Produkte, verwendet hierbei aber Bildmaterial, dass nicht autorisiert ist und nicht Ihrer Strategie entspricht und verwässert diese damit.

Diese Liste ließe sich ohne Probleme fortführen. Wenn Sie diese Liste nicht selbst fortschreiben wollen, denken Sie darüber nach, ob Sie in Ihrem Unternehmen eine Social Media Guideline einführen.

Regelungsbereiche

Folgende Aspekte lassen sich über eine Social Media Guideline abdecken. Konkretisiert werden diese durch Ihre Unternehmenssituation und besondere Wünsche:

  • Wie treten wir als Unternehmen und Arbeitnehmer:innen in den sozialen Medien auf?
  • Welche Inhalte aus dem Arbeitsalltag dürfen geteilt werden?
    • Kategorisierung von Inhalten
    • Definition von NoGo-Feldern
    • Releasepläne
    • Einbindung von Arbeitnehmer:innen bei der Marken/Produkstrategie
    • Arbeit mit Assettool, Bilddatenbanken
  • Wie schützen wir unsere immateriellen Werte, insbesondere Know-How, Patente, Designs, Marken
  • Welche Nutzungsrechte räumen wir unseren Arbeitnehmer:innen ein
  • Wie kennzeichnen wir unsere Posts zu Zwecken der Transparenz

Ihre Arbeitnehmer:innen als Botschafter

Übrigens, wussten Sie, dass IP Policies und Social Media Guidelines auch Ihr Marketing stärken können? Ganz einfach, machen Sie Ihre Arbeitnehmer:innen zu Ihren Marken Botschaftern und regeln Sie den Umgang mit Arbeitserfolgen, Arbeitsergebnissen und Ihrer Marke. Unterschätzen Sie nicht Ihrer Arbeitnehmer:innen als Botschafter für Ihre Produkte und Marken. Die meisten Arbeitnehmer:innen sind stolz auf Ihre Arbeitgeber und wollen dies auch zeigen. Bereits in kleinen und mittelständischen Unternehmen kann die Arbeitnehmerschaft mit durchschnittlich 200 – 500 Followern auf den sozialen Netzwerken einen erheblichen Unterschied machen. Es ist deshalb elementar einen angemessenen Mittelweg zwischen dem Schutz Ihres IPs und den Freiheiten Ihrer Belegschaft zu finden. Gemeinsam finden wir eine Lösung die zu Ihnen passt.

Mein Angebot an Sie

Ich biete Ihnen von Standard-Richtlinien, die den Umgang mit geistigem Eigentum der Firma abdecken, über Workshops zur Identifikation relevanter Regelungsbereiche und passender Regelungsstrategie für Ihr Unternehmen, das passende Paket für Ihr Unternehmen. Kontaktieren Sie mich heute und wir besprechen was zu Ihnen passen könnte.